Was bedeutet kindertraining-verhalten?

Das kindertraining-verhalten ist ein Gruppentraining für Kinder und orientiert sich am Marburger Verhaltenstraining. Es besteht aus praxisorientierten Trainingsmethoden, die dem Kind neue Verhaltensweisen aufzeigen.

Im Schulalltag rücken immer wieder Kinder ins Blickfeld, die sich nur schwer konzentrieren können, überaktiv sind oder schon bei geringfügigen Anlässen aggressiv reagieren und Wutanfälle haben. Andere Kinder geben schnell auf, können ihre Arbeiten nicht in angemessener Zeit erledigen oder sind stark ablenkbar. Ihr Verhalten im Unterricht ist oft problematisch, so dass sie als „schwierig“ gelten. 

 

Da schwierige Verhaltensweisen häufig in der Gruppe auftreten, führen wir die Trainings in Kindergruppen von 8 bis 14 Kindern durch. Das gibt ein breites Lernfeld an konkreten Situationen, die die Gruppe zusammen meistert. Die schwierigen Verhaltensmuster der Kinder werden allmählich durch neue Verhaltensweisen abgelöst. Auch sehr unsichere oder ängstliche Kinder können vom kindertraining-verhalten profitieren.
  

Gegenstand für die Lernanlässe sind das gemeinsame Spiel und Aufgabenstellungen, die das soziale und emotionale Lernen unterstützen. Die Kinder sollen Spass haben - das erhöht den Lerneffekt.

 

Die Trainerinnen/Trainer des kindertraining-verhaltens sind im Besitz eines Zertifikates, das sie berechtigt Marburger Verhaltenstrainings durchzuführen.

 

Das kindertraining-verhalten soll nicht mit einer Psychotherapie, bzw. Verhaltenstherapie verwechselt werden und diese nicht ersetzen!

 

Das kindertraining-verhalten ist auch für ADHS-Kinder geeignet.